• Jennifer Tettenborn

SPOCC - eine Branchenlösung stattvieler kostspieliger Insellösungen

Jetzt einsteigen und Digitalisierung vorantreiben.



Jeder spricht von Digitalisierung. Was aber sind die größten Hürden, für die Digitalisierung

im Schuhhandel? Daniel Prause, Vertriebsleiter im European-Clearing-Center (ECC) hat die Top 5 zusammengefasst:


  1. Der Schuhhändler hat noch kein EDI etabliert, also auch keine elektronischen Kataloge.

  2. Der Schuhhändler hat keine Artikelbilder und Beschreibungen.

  3. Das eigene, digitale Netzwerk ist noch zu klein, um damit nennenswerte Umsätze zu erzielen.

  4. Fehlverkäufe, Stornos und Retouren schrecken den Händler ab.

  5. Es sind zu viele, kostspielige Schnittstellen und Softwarelösungen erforderlich.


Die Lösung für diese Probleme finden Händler im ECC, dem EDI-Dienstleister der Schuh-

branche. Mit dem Single Point of Content and Communication (SPOCC) hat das ECC eine Branchenlösung geschaffen, die eine nahtlose elektronische Kommunikation aller angeschlossenen Systeme ermöglicht:


  • Sie können Kataloge von mehr als 420 Herstellern abrufen.

  • Durch eine API-Schnittstelle, werden Bestände immer in relativer Echtzeit angezeigt, was Stornos und Fehlverkäufe minimiert.

  • Mit SPOCC können Sie bald auf Marktplätzen und Portalen handeln, ohne weitere Schnittstellen oder Programme anzuschaffen.

  • Automatisieren Sie Prozesse im Einkauf und Liefermanagement bis hin zur Rechnungskontrolle.

  • Optimieren Sie Ihre Einkaufsplanung dank umfassender Marktdaten.

  • Nutzen Sie NOS und Hersteller-Lagerbestände für die verlängerte Ladentheke.

  • Seien Sie Fit für den Hybridhandel mit EAN’s, Bildern, Marketingmaterial und erweitertem Content.

16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen