top of page
  • Autorenbild

Die Schuhbranche im "Drivers' Seat"

So lautete der Titel des folgenden Beitrags auf schuhkurier.de vom 25.01.2024, geschrieben von Petra Steinke.


Quelle: schuhkurier.de
Quelle: schuhkurier.de

Quelle Bild und Text: Schuhkurier.de


Mit der Übernahme der Anteile des bisherigen ECC-Hauptgesellschafters ETS haben ANWR, SABU und HDSL die Weichen neue gestellt. Der HDSL-Vorsitzende Carl-August Seibel betonte beim Jahresauftaktmeeting des Verbands in Frankfurt, wie wichtig dieser Schritt gewesen sei: "Um die Digitalisierung zu professionalisieren, musst du im Drivers' Seat sitzen. Das haben wir jetzt umgesetzt."


Das ECC sei nun mit dem alleinigen Geschäftsführer Stefan Nikolai schlank aufgestellt und die beteiligten Verbände seien in der Lage, das ECC zu einem effizienten Dienstleister für alle Akteure der Branche zu machen, "Es gibt keine vergleichbare Situation im weitest gefassten Fashionhandel: Die Branche besitzt ihr eigenes Clearing Center. Wir müssen verinnerlichen, was für eine Kraft darin steckt", betonte Stefan Nicolai.


Durch die Übernahme hat sich für die mit dem ECC arbeitenden Unternehmen in Handel und Industrie zunächst nichts geändert. Alle Prozesse laufen wie gewohnt. Das technische Wissen des Clearing Centers bleibe im Unternehmen, alle Daten und der Datenaustausch seien sichergestellt, so Nicolai. Nun soll an neuen Angeboten und Lösungen gearbeitet werden, um die Datenqualität weiter zu verbessern und allen Teilnehmenden Mehrwert zu verschaffen.


Jens Beining (Wortmann) betonte die Bedeutung, die der Datenaustausch zwischen Handel und Industrie hat: Wortmann arbeite seit 2004 - dem Start der ersten Tamaris-Partner-Stores - mit EDI und sei davon überzeugt, dass der Datenaustausch in beide Richtungen unverzichtbar sei, um die Branche wettbewerbsfähig zu machen bzw. zu halten.

"Unser Wettbewerb ist nicht Carl-August-Seibel. Wettbewerber für uns alle sind vertikale Geschäftskonzepte, die schneller sind."

EDI sei eine einmalige Chance und Notwendigkeit, um auch vertikal zu agieren - auch als individueller Händler. "Ich bin sehr, sehr froh, dass wie den Deal mit dem ECC gemacht haben. Da kommt jetzt ganz viel Dynamik rein", so Beining.


Ein ausführliches Interview mit dem neuen Geschäftsführer des ECC lesen Sie in der kommenden Ausgabe vom Schuhkurier.

31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page